Coronavirus / COVID-19: Derzeitige Bewertung für unsere MICE Branchentreffs, Boat Shows und Fam Trips

Wir verfolgen die Empfehlungen des RKI stetig. Da sich diese beispiellose Situation jeden Tag ändert, bleiben wir wachsam, aber auch fokussiert. Im Bewusstsein unserer Sorgfaltspflicht, wägen wir, gemeinsam mit den Locations ab und beraten mit Experten darüber, was die geeigneten hygienischen Maßnahmen sein sollten und setzen diese um.

COVID-19 stellt die Geschäfts- und Reisebranche vor eine beispiellose globale Herausforderung. Wir glauben an die große soziale und wirtschaftliche Macht der MICE Industrie. Wir sind der festen Überzeugung, dass es unsere gemeinsame Verantwortung ist, uns auf die Fakten zu konzentrieren und mit gesundem Menschenverstand und Urteilsvermögen zu handeln, indem wir den Rat der zuständigen Behörden und Wissenschaftler zu Rate ziehen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat folgende “allgemeine Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen” herausgegeben. Darin heißt es u.a.:

Ein höheres Risiko kann basierend auf folgenden Kriterien angenommen werden – in fett sehen Sie unsere Bewertung für die MICE Branchentreffs:

(1) Eher risikogeneigte Zusammensetzung der Teilnehmer:

  1. Kommt eine größere Anzahl von Menschen zusammen, hohe Dichte?
    • Wir erwarten eine niedrige dreistellige Teilnehmerzahl (derzeit wie geplant ca. 50-150 Personen).
  2. Nehmen Menschen aus Regionen mit gehäuftem Auftreten von COVID-19-Fällen teil?
    • Wird vorab geprüft, wir werden die Teilnehmer vorab abfragen
  3. Nehmen Menschen aus anderen bekannten Risikogebieten teil?
    • Noch nicht geprüft, wir werden die Teilnehmer aber informieren/abfragen.
  4. Nehmen Menschen mit akuten respiratorischen Symptomen teil?
    • Noch nicht geprüft, wir werden die Teilnehmer aber informieren/abfragen.
  5. Nehmen ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen teil?
    • DIe Teilnehmer sind berufstätig, näheres wird zum Schutz des Teilnehmers abgefragt.

(2) Eher risikogeneigte Art der Veranstaltung:

  1. Hohe Anzahl und Intensität der Kontaktmöglichkeiten?
    • Gemessen an “Großveranstaltung”: Nein.
    • Auf die Mund- und Händehygiene usw. wird vor Ort nochmals aufmerksam gemacht.
  2. Enge Interaktion zwischen den Teilnehmenden (z.B. Tanzen)?
    • Nein.
  3. Lange Dauer der Veranstaltungen?
    • Abendveranstaltung, jeweils von 17 bis 22:30 Uhr, inklusive Pausen.
    • Site Inspection mit einer kleinen Gruppe (ca. 10 Personen)
  4. Keine zentrale Registrierung der Teilnehmenden?
    • Doch. Alle Teilnehmer haben sich registriert und sind uns namentlich/mit Adresse und Telefonnummer bekannt.

(3) Eher risikogeneigter Ort der Veranstaltung und Durchführung:

  1. Sind bereits Infektionen aufgetreten?
    • Ja
  2. Gegebenheiten der Örtlichkeit: Indoor-Veranstaltungen, begrenzte Räumlichkeiten, schlechte Belüftung der Räume ?
    • Wir verlegen die Veranstaltung, wenn möglich, nach draußen
  3. Begrenzte Möglichkeiten/Angebote zur ausreichenden Händehygiene
    • Wir sind im engen Kontakt mit dem Team der KD, die eigene Sicherheits-Auflagen, auch im Sinne ihrer eigenen Mitarbeiter, erarbeitet haben.
    • Es gibt Toiletten mit Waschmöglichkeiten.
    • Wir stellen zusätzlich Desinfektionsmöglichkeiten und Trockentücher zur Verfügung.
    • Die Intervalle der Zwischenreinigungen von Türgriffen u.ä. werden deutlich erhöht.
  4. Bereitschaft des Veranstalters zur Kooperation und Umsetzung von Maßnahmen.
    • Gegeben.

Die Prinzipien des RKI gelten für Großveranstaltungen, dazu gehört unsere MICE Boat Show nicht. Wie Sie sehen, erfüllen wir aber die Kriterien bzw. können diese kontrollieren. Daher wird die MICE Boat Show stattfinden. Wir aktualisieren hier regelmäßig bzw. bei Bedarf und beobachten natürlich die Situation.

Schutzmaßnahmen:

Wir haben, wie andere Veranstalter das derzeit auch tun, einen Maßnahmenkatalog erstellt, um verbleibende Risiken so weit wie möglich zu reduzieren.

Was wir, gemeinsam mit dem Team der KD (Köln-Düsseldorfer), tun:

  • Wir stellen Möglichkeiten zur Handdesinfektion mit u.a. viruzider Wirkung zur Verfügung.
  • Ein Mitarbeiter ist ausschließlich dazu abgestellt, typische kritische Stellen ständig zu reinigen, insbesondere Türgriffe und Handläufe an Treppen. Hierzu wird auch je Türgriff ein Papiertuch verwendet.
  • Wir schulen die eingesetzten Mitarbeiter u.a. mit Blick auf die Hygiene.
  • Wir informieren die Teilnehmer und Aussteller im Vorfeld und auch vor Ort über sinnvolle Hygienemaßnahmen.
  • Wir verfolgen täglich, auch am Wochenende, die Entwicklung und etwaige neue Empfehlungen der Behörden und des Robert Koch-Instituts.
  • Wir haben einen Plan erarbeitet, mit dem wir auch auf dynamische Entwicklungen kurzfristig reagieren und soweit nötig weitere bereits vorbereitete Maßnahmen ergreifen können.

Teilnehmergebühren der Site Inspections:

Die Teilnahme an der MICE Boat Show ist kostenfrei.
Sollten wir die Site Inspections absagen, erhalten die Teilnehmer die bereits bezahlten Teilnahmegebühren zurück.

Erstattung der Veranstaltungstickets der Deutschen Bahn

Finden Sie hier die offizielle Pressemitteilung :

Stornierung der Hotelzimmer im Rahmen der Site Inspections:

Wir klären dies derzeit mit den jeweiligen Hotels

Offizielle Quellen:

Hier finden Sie weitere aktuelle und offizielle Informationen:

Ihre Susanne Illerhaus
Quelle in Absprache mit Thomas Waetke und Timo Schutt, EVENTFAQ.

Scroll to Top

Illerhaus-Einladung! Jetzt registrieren